Soziales Engagement von RE/MAX © ÖRK Nadja Meister Soziales Engagement von RE/MAX © ÖRK Nadja Meister

Soziales Engagement von RE/MAX

Kooperation mit RE/MAX zugunsten alleinerziehender Mütter in Not

Das Immobilienmakler-Unternehmen RE/MAX und das Österreichische Rote Kreuz haben den "RE/MAX-Wohnungs-Not-Fonds" zugunsten alleinerziehender Mütter in Not gegründet. Der Startschuss der Kooperation erfolgte in feierlichem Rahmen bei der jährlich stattfindenden "RE/MAX Convention" am 23. Jänner 2016 in Salzburg.

"RE/MAX-Wohnungs-Not-Fonds"

Der neu gegründete „RE/MAX-Wohnungs-Not-Fonds“ zugunsten alleinerziehender Mütter in Not kommt der individuellen Spontanhilfe des ÖRK zugute und bietet rasche und unbürokratische Hilfe in Notsituationen. Frauen sind grundsätzlich stärker als Männer von Armut betroffen – besonders oft trifft es Alleinerzieherinnen. Aus diesem Grund hat RE/MAX gemeinsam mit dem ÖRK diese Zielgruppe für ihre Hilfe ausgewählt. Der Fonds zahlt kein Bargeld aus, sondern übernimmt anstehende Kosten oder dringende Anschaffungen – nicht als Dauereinrichtung, sondern als Starthilfe für den Neuanfang.

RE/MAX Wohnungs-Not-Fonds

RE/MAX Lebkuchenhäuser-Aktion brachte knapp € 65.000,- für Licht ins Dunkel!

In den Jahren von 2012 bis 2017 hat das RE/MAX-Netzwerk eine kreative Idee für den guten Zweck erfolgreich umgesetzt. Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich konnten Lebkuchen-Knüsperhäuser für Licht ins Dunkel backen und verzieren. Somit entstanden Jahr für Jahr hunderte wunderschöne, herrlich duftende Lebkuchen-Häuser, welche über unsere Website zum Verkauf angeboten wurden. Der Erlös ging zu 100% an Licht ins Dunkel und es konnten in Summe knapp 65.000,- Euro übergeben werden.

0