Der Standard - RE/MAX Commercial, Mehr Büroflächen für Hauptstädte

Beitrag vom 23.02.2019

Neue Büros für Graz, Klagenfurt, Innsbruck und Linz

In Wien kamen 2018 rund 260.000 Quadratmeter an neuen Büroflächen auf den Markt, heuer erwarten Experten ein „Jahr der Konsolidierung" mit rund 40.000 mz. Etwas mehr könnte sich in den Landeshauptstädten tun. Im vergleichsweise kleinen Klagenfurt kamen in den vergangenen zehn Jahren laut Remax Commercial rund 75.000 m2 Büroflächen auf den Markt, „vor allem in der Innenstadt, der Schleppkurve nördlich der Innenstadt und am Campus Lakeside", so Remax-Experte Daniel Lobnik in einer Aussendung. Durch geplante Projekte wie „The Holly" im ehemaligen Woolworth- Gebäude am Heiligengeistplatz oder das „Brain® Work-Center" am Viktringer Ring werde „der gestiegene Bedarf- auch in der Innenstadt - zukünftig besser befriedigt werden können".

Auch in Linz stünden einige größere Projekte an, beispielsweise am Hafen oder in der Tabakfabrik. In der Stadt Salzburg werden demnächst mit der westlichen Erweiterung des „Stadtwerks" der Prisma-Gruppe knapp 5000 m2 an Büroflächen neu auf den Markt kommen, ansonsten sehe es bei Neubauten im Moment aber ruhiger aus. In Innsbruck wurden 2018 kleinere Projekte mit weniger als 5000 m2 fertiggestellt. Flächen mit mehr als 500 m2 in einem Stück sind dünn gesät, Abhilfe wird laut Arno Wimmer von Remax Commercial Tirol das Prisma-Projekt „Competence Center Innsbruck" in Innsbruck- Ost mit circa 8000 m2 Bürofläche schaffen.

Dokumente

Teilen auf

0