RE/MAX kooperiert mit Rotem Kreuz zugunsten alleinerziehender Mütter in Not

Beitrag vom 27.01.2016

 Alle 5 Fotos anzeigen

Das Immobilienmakler-Unternehmen RE/MAX und das Österreichische Rote Kreuz haben den „RE/MAX-Wohnungs-Not-Fonds“ zugunsten alleinerziehender Mütter in Not gegründet. Der Startschuss der Kooperation erfolgte in feierlichem Rahmen bei der jährlichen „RE/MAX Convention“ am 23. Jänner 2016 in Salzburg. Bei dieser konnte sogleich beim Losverkauf zugunsten des Österreichischen Roten Kreuzes eine stattliche Summe von € 3.925,- erzielt werden, die zusätzlich den Fonds stärkt.

Bildnachweis: RE/MAX, Abdruck honorarfrei

Dokumente

Teilen auf

0