Starten Sie Ihr Business mit RE/MAX und heben Sie sich von der Konkurrenz ab.

Beitrag vom 05.06.2020 | Autor: Markus Voß
Lassen Sie sich von RE/MAX den Weg zeigen - alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie sich selbstständ

Die 5 größten Herausforderungen für Kleinunternehmen

Alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie sich selbstständig machen

Ihr eigenes Immobilien-Büro zu eröffnen, ist aufregend, bereichernd und mit der Freiheit verbunden, die ein Bürojob, bei dem Sie für jemand anderen arbeiten, Ihnen niemals geben kann. Doch, wie auf jedem neuen Pfad, gibt es viele Abzweigungen, die Sie auf den falschen Weg führen können. Zu wissen was kommt, kann eine große Hilfe sein. Ob Sie also gerade erst in die Immobilienbranche einsteigen oder bereits eine wachsende Liste an MaklerInnen haben – hier lesen Sie die fünf größten Herausforderungen, denen Neugründer gegenüberstehen und wie diese zu bewältigen sind.

1. Sie können nicht genügend KundInnen finden, um sich über Wasser zu halten

Das ist die eine Sorge, die die meisten KleinunternehmerInnen nachts wachhält, die aber wahrscheinlich am leichtesten zu überwinden ist. Es stimmt, wenn Sie keine Kunden haben, werden Sie Ihr Unternehmen auch nicht mehr lange haben. Klingt hart, ist aber so. Doch das wahre Problem ist nicht, die Kunden zu finden, sondern, den Kunden zu helfen, Sie zu finden.

Lösung: Schaffen Sie Präsenz

Investieren Sie Zeit in Ihren Internetauftritt und achten Sie darauf, dass Ihre Website und Ihre Social-Media-Pages auf dem neuesten Stand sind. Erstellen Sie online regelmäßige Posts zu den Themen, die Ihre Kunden interessieren. So werden sie zu Ihnen kommen, bevor sie über-haupt wissen, dass sie Hilfe am Immobilienmarkt benötigen. Ob Facebook, YouTube, LinkedIn oder Instagram – nehmen Sie sich Zeit und Raum, um Ihre Expertise hervorzuheben und aufzuzeigen, wie Sie helfen können. Binnen kurzer Zeit können Sie schon mehr Kunden haben, als Sie selbst betreuen können!

Profi-Tipp: Sorgen Sie dafür, dass Ihre Kunden wiederkommen

Bieten Sie makellosen Service an und achten Sie wirklich darauf, Kunden zuzuhören und ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Ein zufriedener Kunde ist ein wiederkehrender Kunde.

 

2. Sie haben nicht genügend Hilfe

Wenn Sie am Anfang stehen ist es schwer vorstellbar, dass ein Tag kommen wird, an dem Sie so viel Arbeit haben werden, dass Sie beginnen müssen Mitarbeiter einzustellen. Doch wenn dieser Tag kommt, mag es so aussehen, als könne niemand das tun was Sie tun.

Lösung: Werden Sie konkret

Gehen Sie bei der Suche nach Mitarbeitern auf dieselbe Art und Weise vor, als würden Sie eine Marketing-Kampagne für Kunden erstellen: mit einer exzellenten Zielausrichtung. Wenn Sie präzise Angaben zum Jobprofil machen – inklusive der Arbeitstage und -stunden und welches Gehalt und welche Leistungen bezahlt werden – können Sie sich viel Zeit sparen, indem Sie eine Vorauswahl an Kandidaten durch exklusive Stellenanzeigen treffen.

Profi-Tipp: Denken Sie langfristig

Fragen Sie Kandidaten, bevor Sie ein Angebot machen, was es braucht, um sie langfristig als Mitarbeiter zu halten. Wenn die Mitarbeiter eine gute Arbeit leisten, dann sollen Sie wissen, welche Art von Belohnung sie erwarten und somit können Sie dementsprechend planen.

3. Sie können Perfektion nicht mit Fortschritt ausgleichen

Wenn alles gut geht, kann Ihr Unternehmen stärker wachsen, als Sie es erwartet hätten. Doch, wenn Wachstum Qualitätseinbußen und eine Beeinträchtigung Ihrer Standards bedeutet, dann wird Ihre Blase wahrscheinlich rasch platzen. Der Schlüssel liegt darin, den Unterschied zwischen Wachstumsschwierigkeiten und Nachlässigkeit bei Details zu erkennen.

Lösung: Erhöhen Sie die Qualität

Vergessen Sie nicht, was Ihnen eigentlich Erfolg eingebracht hat: Ihre Expertise und Ihr unglaublicher Service. Wenn es Zeit für Wachstum ist, beginnen Sie damit, sich zu überlegen, wie diese beiden Eigenschaften ausgebaut werden können. Führen Sie dafür klare Modelle zur Qualitätskontrolle ein und stellen Sie sicher, dass alle im Büro, besonders neue Angestellte, für die Qualität der Aufgaben verantwortlich sind. Die gute Nachricht ist, dass Sie noch mehr Möglichkeiten zur Stärkung Ihrer Marke finden werden, sobald Sie damit beginnen, Leistung zu messen.

Profi-Tipp: Nehmen Sie Veränderung an

Sogar für Unternehmen, die noch nicht lange existieren, kann Veränderung beängstigend sein. Aber bleiben Sie nicht in der Vergangenheit hängen. Machen Sie sich Ihre Größe und Agilität zu Nutze. Nicht der Große frisst den Kleinen, sondern der Schnelle den Langsamen.

4. Sie haben nicht genug Zeit, alles zu machen

Viele Menschen träumen davon, ihre Arbeit aufzugeben und ein Unternehmen zu gründen, wobei sie nicht begreifen, dass sie dafür zehn- oder zwanzigmal so viel arbeiten müssen – plus Nächte und Wochenenden! – und das mit dem großen Ziel, das eigene Unternehmen erfolgreich zu machen. Und es scheint, als wäre nie genug Zeit für alles.

Lösung: Sorgen Sie sich um die Jahre, nicht um die Stunden

Sie werden keines Ihrer Ziele erreichen, wenn Sie sie nicht bestimmen. Erstellen Sie eine Liste. Beginnend mit Ihren Lebenszielen bis hin zu Ihren spezifischen Tagesaufgaben. Streichen Sie alle Aufgaben, die nicht mit Ihren Zielen übereinstimmen und delegieren Sie alle Aufgaben, die nicht unbedingt von Ihnen ausgeführt werden müssen. Dies mag kontraproduktiv wirken („Ich habe zu viel zu tun, um meine Zeit mit Planung zu verbringen!“), doch es könnte ausschlaggebender nicht sein. Der Hauptgrund, weshalb Kleinunternehmen scheitern, ist der Mangel an angemessener Planung. Planen Sie, indem Sie einen strategischen Plan und ein detailliertes Budget erstellen – und binnen kurzer Zeit werden die ersten Ziele erreicht sein und Erfolg erkennbar werden.

Profi-Tipp: Fragen Sie Experten

Sie bieten jedem, der eine Immobilie kaufen oder verkaufen möchte, professionelles Service, also nehmen Sie Ihren eigenen Rat an, wenn es um Ihr Unternehmen geht. Anwälte oder Buchhalter mögen zu Beginn kostenintensiv wirken, doch sie werden sich auf lange Sicht bezahlt machen.

5. Sie können Ihre Leidenschaft für das Unternehmen nicht aufrechterhalten

Wenn Sie am Anfang stehen, macht alles noch Spaß. Doch Überstunden sind... oft mühsam und kräfteraubend. Und Sorgen können zusammen mit dem Leistungsdruck sogar selbst die leidenschaftlichsten Unternehmer niederschlagen. Fügen Sie dem noch schlechte Ernährung und Selbstfürsorge hinzu – von viel zu viel Kaffee ganz zu schweigen! – und es kann schwerer und schwerer erscheinen, täglich aus dem Bett zu kommen.

Lösung: Fragen Sie sich selbst nach dem Warum

Wenn Sie einmal damit aufhören, sich auf Ihr Ziel zu konzentrieren, geht es abwärts. Erinnern Sie sich stattdessen mit einem Andenken oder Erinnerungsstück, das Sie jeden Tag sehen können, warum Sie Ihr Unternehmen überhaupt gegründet haben. Möglicherweise ist es ein leerer Vogelkäfig, der den Tag symbolisiert, an dem Sie sich von Ihrem Bürojob befreit haben oder ein gerahmtes Bild von den ersten Kunden, denen Sie weitergeholfen haben. Sich an das zu erinnern, was Sie an Ihrem Unternehmen lieben, wird dabei helfen, Sie tagtäglich zu inspirieren.

Profi-Tipp: Üben Sie sich in Geduld

Vergessen Sie nie, dass die großen Gewinner üblicherweise genau die sind, die länger geblie-ben sind und weitergemacht haben, während alle anderen aufgegeben haben und nach Hause gegangen sind. Halten Sie noch einen Tag länger bis morgen durch und Sie haben die anderen, die heute aufgegeben haben, bereits geschlagen.

 

Wir bei RE/MAX teilen Ideen und Erfolgsmethoden, um diese Herausforderungen gemeinsam zu überwinden. Wir helfen Ihnen, Ihr Vorhaben erfolgreich umzusetzen, denn mit uns sind Sie nie auf sich allein gestellt. Ein durchdachter Start ist entscheidend, um mit einem neuen Unternehmen einen professionellen Eindruck zu hinterlassen. Dank modernster Tools haben Sie von Beginn an alle erdenklichen Vorteile. Noch bevor Sie Ihre Türen öffnen, haben Sie bereits Zugang zu allen bewährten Geschäftsstrategien, personalisierbaren Marketingmaterialien, Leitfäden für das Rekrutieren von Maklern, Schulungen und Online-Trainings. Wir haben alles, was Sie brauchen, um die Herausforderungen zu meistern und erfolgreich zu werden. Möchten Sie Näheres über unsere Arbeitskultur erfahren?

Erfahren Sie mehr über uns - Ihr Ansprechpartner Mag. Natascha Puchner-Doppler unter +43-7472-209-0 oder n.puchner@remax.at. Wir freuen uns auf Sie!


RE/MAX Franchisenehmer werden

Teilen auf

0