RE/MAX spendet für Österreichisches Rotes Kreuz

Beitrag vom 30.01.2018 | Autor: Theresa Gruber

 Alle 3 Fotos anzeigen

Das Immobilienmakler-Unternehmen RE/MAX und das Österreichische Rote Kreuz haben im Jänner 2016 den „RE/MAX-Wohnungs-Not-Fonds“ zugunsten alleinerziehender Mütter in Not ins Leben gerufen. Insgesamt hat der Fonds seit dem Start der Kooperation 110 alleinerziehenden Müttern und Vätern mit mehr als 200 Kindern aus ganz Österreich geholfen. Im Jahr 2017 hat der Fonds über 50 Alleinerzieherinnen mit rund 100 Kindern erreicht und aus der gröbsten Not befreit.

Bei der RE/MAX Convention Ende Jänner im Design Center in Linz wurde im Zuge der Tombola-Verlosung eine stattliche Spendensumme in der Höhe von € 4.250,- für das Österreichische Rote Kreuz gesammelt. Bernhard Reikersdorfer, MBA, Geschäftsführer von RE/MAX Austria, übergab mit Freude den Scheck an den Oberösterreichischen Vizepräsident des Roten Kreuzes Dr. Günter Mayr.

Lesen Sie hier mehr zu unserem sozialen Engagement.

Teilen auf

0