Geschäftsfeld FRANCHISING

Beitrag vom 18.10.2019 | Autor: Markus Voß

 Alle 2 Fotos anzeigen

Der Herbst zeigte sich von seiner schönsten Seite, als am 17. Oktober 2019 der Wiener Immobilientag im Rahmen der Illmitzer Gespräche stattfand. Ein Hauch von Sommer lag in der burgenländischen Luft, als sich die Branche einmal mehr zum Wissenstransfer und Networking traf.

Klare Worte, hoher Anspruch

KR Michael Pisecky, Fachgruppenobmann der Immobilien- und Vermögenstreuhänder Wien, fand gleich zu Beginn klare Worte, die (s)einen hohen Anspruch an die Makler-Dienstleistung und den Servicegedanken untermauerten. Von ordentlichen Verträgen & Aufträgen, vernünftigen Provisionen, einem unternehmensübergreifenden Miteinander zum Wohle der Kunden und der Digitalisierung war die Rede … ich vertrete diese Ansätze ebenso und RE/MAX arbeitet als Platzhirsch tagtäglich daran, den Kunden in den Mittelpunkt einer einzigartigen Dienstleistung zu stellen.

„Zukunft neu Denken“ – sie hat längst begonnen

Über 30 Seiten stark präsentiert sich das Arbeitsprogramm der Fachgruppe Immobilien- und Vermögenstreuhänder der WK Wien. „Zukunft neu Denken“, so der vielversprechende Titel. Von der Stärkung der Interessensvertretung über den Ausbau der Dienstleistung und eine laufende Weiterbildung bis hin zum fairen Wettbewerb steht hier vieles drin und alles, was ich dem haptisch ansprechenden Druckwerk bis dato entnehmen konnte, ist hundertprozentig richtig. „Weil die Zukunft schon morgen Gegenwart und übermorgen Vergangenheit ist, muss man noch weiter vorausschauen“, bringt es dieses Zitat von Wolfgang Kownatka treffend auf den Punkt. Innerhalb der Branche schaffen es jedoch die wenigsten, mit dem rasanten Tempo der sich wandelnden Zeit Schritt zu halten. Homepages, die in puncto Look and Feel soweit vom zeitgemäßen Kundenanspruch weg sind wie Wien von Washington. Objektunterlagen, die in puncto Aufbereitung und Wertigkeit in der untersten Kreisliga anstatt in der Champions League spielen. Und Prozesse, die schon vorgestern von gestern – sprich veraltet – waren. Diese und weitere Handicaps hindern viele Makler am unternehmerischen Wachstum. Wie soll es auch gehen, wenn man täglich mit sich selbst beschäftigt ist, anstatt den vollen Fokus auf begeisterte Kunden zu legen?

Man muss das Rad nicht neu erfinden – es rollt bereits

„Wir bringen, was Sie täglich brauchen!“ – dank „FRIENDS on the road“ hat sich diese Aussage schon ganz gut in den Köpfen der Menschen verankert. Ich habe sie einem kleinen Feintuning unterzogen und sie somit auf die Immobilien-Makler-Szene umgemünzt. „Wir haben, was Sie täglich brauchen!“ – wer sein Business mit & bei der Nr. 1 betreibt, kann sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren und sich so stetig weiterentwickeln. Während andere in Jahren noch immer in ihrem Unternehmen arbeiten werden, arbeiten andere schon jetzt am Unternehmen. Dafür braucht es das „Big Picture“, die Vision, die Leidenschaft und vor allem die Erkenntnis, dass man als Geschäftsführer nicht der umsatzstärkste Makler sein muss. Viel besser, man kreiert die Strukturen und das Umfeld, in dem sich die Mitarbeiter entfalten können – denn dann schafft man nicht nur zukunftssichere Arbeitsplätze und ein grundsolides Business, man baut sich vor allem auch Unternehmenswerte auf, die zu einem späteren Zeitpunkt – beispielsweise dem Antritt des wohlverdienten Ruhestands – Begehrlichkeiten wecken und die Wahrscheinlichkeit eines Unternehmensverkaufs samt erfolgreicher Weiterführung drastisch erhöhen.

Alleinunternehmer vs. aktivem Teamplayer

Jeder RE/MAX-Franchise-Partner ist rechtlich und wirtschaftlich selbständig. Im nationalen Schnitt sind derzeit fünf Makler pro RE/MAX-Standort aktiv. Die Makleranzahl der größeren Standorte liegt deutlich im zweistelligen Bereich. Dem gegenüber steht ein Branchenschnitt von knapp zwei Personen/Unternehmen. Da grüßt nicht nur das Murmeltier täglich, da ist man vor allem auch im Hamsterrad des Daily Business gefangen. Als Alleinunternehmer ist man – wie der traurige Name schon sagt – oft auf sich allein gestellt. Und wenn der Inhaber mit einer Assistenz- beziehungsweise Teilzeitkraft allein agiert, bewegen sich Erfolgsfaktoren wie Austausch, Teamspirit und interner Wettbewerb – was zu Dynamik führt – in äußerst klein skalierten Bereichen. RE/MAX denkt das Business anders. RE/MAX baut in die (unternehmerische) Breite, schafft Mehrwerte für Kunden und Makler, agiert vorzugsweise als Pionier und Innovations-Leader, um den Takt vorzugeben, anstatt ständig hinterherzulaufen.

Jetzt ist die beste Zeit, zu uns zu kommen

Zurück zum Wiener Immobilientag. „Wir suchen adäquate Vertriebsschulungen für unsere Makler, können jedoch nichts finden. Wir sollten uns einmal zusammentun und über die Möglichkeiten einer Einkaufsgemeinschaft nachdenken, vielleicht bekommen wir so bessere Preise? Die Digitalisierung ist wichtig, wir müssen uns hier völlig neu aufstellen, um beim Kunden punkten zu können.“ Diese und weitere Aussagen bekam ich am Mittagstisch zu hören. Ich war und bin immer wieder verblüfft, dass der geschätzte Mitbewerb über Dinge philosophiert und nachdenkt, die bei RE/MAX längst Standard sind. Wer eine laufende Aus- und Weiterbildung auf höchstem Niveau konsumieren möchte, wer von einer großen Einkaufsgemeinschaft und attraktiven Poolkonditionen profitieren möchte, wer der Digitalisierung nicht hinterherlaufen sondern der Branche vorauseilen möchte, wer ein aktives Netzwerk sucht und lieber gemeinsam Geschäfte macht anstatt alleine auf neue Aufträge zu warten und wer sich einen Best Practice- und Wissens-Transfer wünscht, um nicht ständig alles neu und selbst erfinden zu müssen, ist bei RE/MAX richtig. Goldrichtig!

Erfolgreichstes Immobilien-Franchise expandiert weiter

Der Innovations- und Branchen-Leader treibt die erfolgreiche Expansion auch 2020 voran. „Stetiges, gesundes Wachstum mit starken Persönlichkeiten“ – so die Devise und zugleich Einladung, die RE/MAX-Mehrwerte im Zuge eines persönlichen Kennenlernens zu entdecken. 110 Standorte, 560 Makler und die klare Nr. 1-Position im Makler-Ranking sprechen für sich. Und für Ihre Überlegungen, die Zukunft im Verbund des Branchen-Leaders erfolgreich zu gestalten. „Was hab‘ ich im Detail davon?“ – eine mehr als berechtigte Frage, der wir nach Terminvereinbarung in entspannter Atmosphäre nachgehen. Ich freue mich auf Sie. The only way is up!

Ansprechpartner

Markus Voß
Expansions-Management
Mobil: +43 664 / 88 469 468
E-Mail: m.voss@remax.at

Mehr dazu

Teilen auf

0